Willkommen2018-08-16T07:30:29+00:00

ReSTReL-INSTITUT

Herzlich Willkommen auf ReSTReL-Institut.eu

Ich habe das privatwirtschaftliche Institut ReSTReL gegründet, um Lösungen für Stress, Trauma und Resilienz anzubieten. Die angebotene Weiterbildung ist für Menschen, die in Berufen mit großer Verantwortung tätig sind, häufig unter Stress stehen oder mit traumatisierten Menschen zu tun haben. In sozialen Berufsfeldern ist es wichtig, die eigene Resilienz zu pflegen und zu wissen, wie man mit Menschen in Krisen umgeht. Mit Trauma Recovery Protocol lernen Sie eine effiziente und neurobiologisch fundierte Traumatherapiemethode zur Integration von Stress und Trauma. Die Arbeitsweise von TRP ist ressourcenorientiert und körperwahrnehmungszentriert.

++++ Spezialworkshops mit Phd Eric Wolterstorff und Dr. Herbert Grassmann ++++

Am 09./10./11. September bieten wir Spezialworkshops für soziale un therapeutische Berufe – jeweils von 09.30 – 13.00 Uhr an!

So, 09.09.2018:  „Übertragung und Gegenübertragungsprozesse in der Psychotraumatherapie – Chancen und Krisen“

Als PsychotherapeutInnen bringen wir in der Gegenübertragung, unsere eigene Beziehungsgeschichte sowie persönlich erlebte Traumata in die therapeutische Beziehung ein. Je aktiver und unreflektierter unsere Gegenübertragungsprozesse sind, desto weniger können wir mit unsere KlientInnen professionell arbeiten.  Mehr Info…

Referenten: Phd Eric Wolterstorff & Dr. Herbert Grassmann

Mo, 10.09.2018: „Kulturelle, familiäre und psychosoziologische Einflüsse in der Psychotraumatherapie“

Der Psychohistoriker Lloyd DeMause identifizierte sechs Stufen der Empathiefähigkeit und damit einhergehend sechs soziale Weltbilder. Auf dieser Grundlage können wir als PsychotherapeutInnen unsere KlientInnen besser verstehen und unsere Interventionen danach ausrichten. Mehr Info…

Referent: Phd Eric Wolterstorff

Di, 11.09.2018: „Wie man mit den Folgen von chronisch traumatisierenden Lebenssituationen therapeutisch arbeitet“

Die Unterscheidung zwischen Schock- und Entwicklungstraumata ist wichtig für die therapeutische Integrationsarbeit. Langandauernde Stress- bzw. Traumastressphasen prägen das Selbstbild, führen zu einer geringen Selbstregulation und haben starken Einfluß auf die Beziehungsfähigkeiten (Abgrenzung vs. Vertrauen) der Betroffenen. Mehr Info…

Referent: Phd Eric Wolterstorff

Hier das Programm als pdf—>   Workshops Eric & Herbert

Teilnahme nur mit Anmeldung bis zum 03.09.2018 unter: kontakt@restrel-institut.eu

Wir freuen uns auf Eure Teilnahme!

[fusion_builder_column type=“1_1″ layout=“1_1″ spacing=““ center_content=“no“ link=““ target=“_self“ min_height=““ hide_on_mobile=“small-visibility,medium-visibility,large-visibility“ class=““ id=““ background_color=““ background_image=““ background_position=“left top“ undefined=““ background_repeat=“no-repeat“ hover_type=“none“ border_size=“0″ border_color=““ border_style=“solid“ border_position=“all“ padding_top=““ padding_right=%2