Frage- und Gesprächstechniken2017-12-19T23:31:23+00:00

Frage- und Gesprächstechniken

Die Kunst der entwicklungsfördernden Kommunikation

Gesprächs- und Fragetechniken sind unsere Instrumente, um unser Gegenüber darin zu unterstützen, sich uns mitzuteilen und anzuvertrauen sowie Entwicklungsprozesse einzuleiten und zu begleiten.

Die innere Haltung, Sprache und die Art der Kommunikation sind von wesentlicher Bedeutung für das Gelingen von therapeutischen und beratenden Prozessen. Mittels Sprache werden nicht nur Informationen ausgetauscht, sondern auch zwischenmenschliche Beziehungen gestaltet und vertieft.

In Coaching und Therapie sind Gesprächs- und Fragetechniken wichtige Instrumente, um unser Gegenüber dabei zu unterstützen, sich selbst besser zu verstehen. Fragen lenken gezielt den Fokus auf ein Thema, kreisen Probleme ein, lösen Emotionen und Denkprozesse aus. Jede Frageform hat ihre spezifische Wirkung auf unser Gegenüber. In diesem Workshop beschäftigen sich die TeilnehmerInnen mit den unterschiedlichen Gesprächstechniken und deren Wirkungen im professionellen Kontext als TherapeutInnen und BeraterInnen.

Inhalte:

  • Innere Gesprächshaltung („ich bin o.k. – du bist o.k.“)
  • Explorationsfördernde Gesprächstechniken (Verbalisieren und Paraphrasieren)
  • Verschiedene Frageformen (offene und geschlossene Fragen, Alternativfragen, Suggestiv-Fragen)
  • Entwicklungsfördernde und -hemmende Sprache
  • Identifizieren und Differenzieren von Normen, Fakten, Interpretationen, Deutungen und Wertungen
  • Selbstbild und Fremdbild
  • gesamt 10 UE (Dauer je 50 Minuten)

Frage- und Gesprächstechniken

Sa, 24.03.2018 09.45 – 18.00 Uhr
So, 25.03.2018 13.45 – 17.00 Uhr

Dieser Kurs ist besonders gut geeignet für professionelle BeraterInnen, Coaches, HeilpraktikerInnen, TherapeutInnen oder auch ehrenamtliche HelferInnen, die die erworbenen Kompetenzen im beruflichen Rahmen bei den ihnen anvertrauten Personen einsetzen möchten.

Die TeilnehmerInnen wissen, wann sie welche Gesprächs- und Fragetechniken in beratenden bzw. therapeutischen Prozessen zielführend einsetzen und können diese anwenden. Der Kurs ist in sich abgeschlossen.

Frontalunterricht, sowie fragend-entwickelnder Unterricht mit Live-Demonstrationen, Üben der Inhalte in Partnerarbeit, Gruppenarbeit, Reflexion in der Gruppe, unterstützend dazu Filmmaterial.

Teilnahmezertifikat (mind. 80% Anwesenheit erforderlich)

ReSTReL-Institut, Schiffbauerdamm 8, 10117 Berlin

239,00 EUR inkl. 19% MwSt.

Bildungsprämiengutscheine werden akzeptiert und reduzieren die von Ihnen getragenen Kosten um 50% (119,50 EUR inkl. 19% MwSt.).

Organisationen, die als mildtätig oder gemeinnützig anerkannt sind, erhalten 15% Rabatt.

Referentin
Melina Macho-Boldt

ist Heilmasseurin, Diplom-Sozialpädagogin und Heilpraktikerin für Psychotherapie (HPG), Traumatherapeutin. Melina Macho-Boldt arbeitet seit über 14 Jahren selbständig in eigener Praxis für Stressbewältigung und Traumatherapie in Berlin.

www.restrel.eu 

www.restrel-praxis.eu

ReSTReL-PRAXIS & INSTITUT

Leistungsspektrum und Lösungen

Coaching

Ich zeige Ihnen, wie Sie auch in schwierigen Situationen innerlich gelassen bleiben und zufriedenstellende Lösungen finden
weitere Infos

Psychotherapie

Professionelle Hilfe bei Angst und Phobien, Burn-out und Erschöpfung, Posttraumatischen Belastungsstörungen (PTBS)
weitere Infos

Veranstaltungen

Meine Veranstaltungen für Stressprävention, Entspannung, Selbstmanagement, Resilienzförderung und Persönlichkeitsentwicklung
weitere Infos

Weiterbildung

Hilfreiche Trainings, Workshops und Seminare für Menschen in sozialen Berufsfeldern, sowie selbständigen Frei- und HeilberuflerInnen
weitere Infos

Wünschen Sie weitere Informationen zu meinen Angeboten. Sprechen Sie mit mir.

Kontakt

Hier finden Sie weitere Themen auf meiner Webseite. Bitte wählen Sie.